Vorsorge

In Zeiten des demographischen Wandels gewinnt die Vorsorge eine immer größere Bedeutung. Durch die rechtzeitige Durchführung einiger Untersuchungen lassen sich so die häufigsten Erkrankungen verhindern oder besser beherrschen. Dafür steht Ihnen in unserer Praxis ein erfahrenes Team aus Ärzten und Assistenzpersonal sowie modernste bildgebende Technologie zur Verfügung. Wir bieten Ihnen neben ausgiebiger klinischer Untersuchung sowie laborchemischer Abklärung für nachfolgende Bereiche ein umfassendes Vorsorgepaket an.

 

Unser Vorsorgepaket:

Darmkrebsvorsorge

Der Dickdarmkrebs ist die zweithäufigste bösartige Erkrankung in Deutschland und Europa. Die Häufigkeit nimmt in den letzten Jahren deutlich zu, und allein in Deutschland erkranken ca. 73000 Menschen jährlich. Das Risiko einen Darmkrebs zu bekommen steigt dabei deutlich an, falls in Ihrer Familie schon Krebserkrankungen aufgetreten sind. Dabei kann das Auftreten der Erkrankung in über 95 % der Fälle verhindert werden. Wie sonst an kaum einem anderen Organ gibt es Vorstufen (Polypen), die während einer Darmspiegelung entfernt werden können. Diese Polypen machen noch keine Beschwerden. Deshalb ist eine Vorsorge–Darmspiegelung auch sinnvoll, wenn Sie sich vollkommen gesund fühlen. Gesetzlich Krankenversicherte haben Anspruch auf die Durchführung einer Vorsorge – Darmspiegelung ab dem 55. Geburtstag. Um diese Vorsorgeuntersuchung durchführen zu dürfen, müssen die Praxen einige Qualitätsmerkmale vorweisen, die wir alle erfüllen.

Vorsorgeuntersuchungen gegen Darmkrebs

Sie möchten gern einen Termin für eine Untersuchung vereinbaren oder wünschen eine Beratung zum Thema Darmkrebs? Gern sind wir für Sie da. Sprechen Sie uns am besten an. Vor Ort erhalten Sie wichtige Informationen zu allen Vorsorgeuntersuchungen gegen Darmkrebs.

Herzkreislauferkrankungen

Erkrankungen im Herzkreislaufbereich stehen in der Krankheitsstatistik weltweit an Nummer eins und repräsentieren leider die weitaus häufigste Todesursache.

Wir bieten Ihnen eine Reihe nicht-invasiver Untersuchungen (Belastungs-EKG, Stressechokardiogramm, Herz-CT /Kalk-Score, Farbdoppler-Ultraschall des Herzens, Farbdoppler – Ultraschall (Duplex) von Arterien und Venen, computergestütztes Langzeit-EKG, Langzeit – Blutdruckmessungen, Röntgenaufnahme von Herz und Lunge), um Ihr individuelles Risiko abschätzen zu können. In Kooperation/ belegärztliche Tätigkeit mit/in dem Isar Klinikum München (Sonnenstraße 24-26, 80331 München) und der Kreisklinik Ebersberg (Pfarrer-Guggetzer-Straße 3, 85560 Ebersberg) führen wir auch Herzkatheteruntersuchungen durch.

Venenerkrankungen

Vorsorgeuntersuchungen gegen Venenerkrankungen

Venenerkrankungen gewinnen in heutiger Zeit immer mehr an Bedeutung. Wir bieten Ihnen mittels modernster Ultraschalldiagnostik (Farbduplex) die Möglichkeit, Ihr individuelles Risiko abschätzen zu können.

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus – Vorsorge, Prävention & Beratung sind wichtig

Der Diabetes mellitus („Zuckerkrankheit“) ist zu einer Volkskrankheit geworden, die immer mehr und immer jüngere Menschen betrifft. Aber oftmals wird die Erkrankung wegen fehlender Beschwerden erst nach mehreren Jahren beim Auftreten von Folgeerkrankungen (Gefäßverkalkungen, Augen-, Nierenschäden) entdeckt!
Deshalb ist hier die Vorsorge besonders wichtig! Ein einfacher Bluttest oder Zuckerbelastungstest kann hier schnell Klarheit bringen. Wenn die Diagnose frühzeitig gestellt wird, können meist durch einfache Maßnahmen und ohne Einbuße von Lebensqualität Folgeschäden verhindert werden.

Termin für eine Diabetesberatung
Möchten Sie eine Beratung zum Thema Diabetes durch einen Fachmann in Anspruch nehmen? Oder haben Sie Fragen wie Sie durch gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und einem gesunden Lebensstil das Risiko für Diabetes minimieren können? Gern stehen Ihnen die Spezialisten und Ärzte unseres internistischen Zentrums zur Verfügung. Bei einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen wichtige Maßnahmen, wie Sie Diabetes mellitus vorbeugen können. Prävention und Früherkennung sind wichtig. Nur so kann ein schwerwiegender Krankheitsverlauf vermieden werden. Mehr Informationen zur Zuckerkrankheit erhalten Sie hier oder in einer kompetenten Diabetesberatung bei München durch einen unserer Experten. Vereinbaren Sie gleichen einen Termin und nutzen Sie unsere Vorsorgemaßnahmen oder die Diabetes-Beratung, welche wir allen Patienten in unserem internistischen Zentrum anbieten. Übrigens: Wurde bei Ihnen Diabetes mellitus Typ 1 oder 2 diagnostiziert? Wir stellen allen Patienten neben Vorsorge und Beratung auch professionelle Diabetesschulungen zur Verfügung. Darin lernen Sie den richtigen Umgang mit Insulin, wie man den Blutzucker korrekt misst und was bei der Ernährung beachtet werden muss. Hinsichtlich freier Termine für eine Schulung sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen weiter.

Tauchmedizinische Untersuchungen

Ihre Gesundheit im Rahmen des Tauchens ist unser Anliegen! Wir erstellen Ihnen ein individuelles Risikoprofil und bieten Ihnen, je nach Sicherheitsbedürfnis bzw. in Abstimmung mit den geltenden Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Tauchmedizin, die entsprechenden diagnostischen Methoden an.

Impfungen als Vorsorgen

Wir führen alle von der ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen durch und haben die Impfstoffe auch vorrätig. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, werden von den Krankenkassen nicht alle Vorsorgeuntersuchungen bezahlt. Falls Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Team.

Pneumologie

Richtige Vorsorgeuntersuchungen gibt es in der Pneumologie eigentlich nicht. Regelmäßige Röntgen-Thoraxuntersuchungen, um einen Lungenkrebs zu diagnostizieren, machen leider keinen Sinn, da diese Krebsart sehr schnell wächst. Das heisst, auch wenn heute ein unauffälliger Rö-Thoraxbefund vorliegt, kann der Krebs in 3 Monaten schon sehr ausgeprägt sein. Regelmäßige CT-Thoraxuntersuchungen, welche alle 3 Monate durchgeführt werden müssten, führen auf Dauer zu einer massiven Strahlenbelastung, würden dann das Krebsrisiko sogar erhöhen und werden aktuell nicht empfohlen.
Einzige sinnvolle Vorsorge ist somit das Einhalten einer konsequenten Nikotinkarenz. Bei chronischem Nikotinkonsum ist es jedoch sinnvoll eine Lungenfunktionsuntersuchung durchzuführen. Diese sollte dann bei auffälligem Befund alle 6 – 12 Monaten und bei unauffälligem Befund alle 2-3 Jahre wiederholt werden.