Ambulante Schlafuntersuchung „Polygraphie“

Diese Untersuchung dient als ambulantes Screening zur Beurteilung von Atemstörungen im Schlaf. Dabei werden mit einem tragbaren kleinem Gerät (ähnlich wie bei einer Langzeit-Blutdruck oder Langzeit-EKG-Messung) über Nacht die Schnarchgeräusche, der Atemfluss, die Thorax- und Abdominalbewegung sowie die Sauerstoffsättigung gemessen.

Dieser Parameter sind wegweisend für die Diagnostik einer sogenannten „schlafbezogenen Atmungsstörung“ und die Voraussetzung zur Überweisung in ein Schlaflabor.