Laufband-Ergometrie

Bei der peripheren arteriellen Verschlusserkrankung (Schaufensterkrankheit) ist die Gehstrecke durch Schmerzen in den Beinen limitiert. Mit der Laufbandergometrie kann die schmerzfreie Gehstrecke unter standardisierten Bedingungen dokumentiert und im Behandlungsverlauf kontrolliert werden. Zusammen mit der Knöchelarteriendruckmessung nach Belastung ist es auch eine valide Methode zur Abgrenzung gegenüber anderen Erkrankungen die belastungsabhängige Beinschmerzen verursachen (insbesondere Spinalkalstenose).